Herzlich Willkommen auf der Homepage der Berliner Schule


13.7.2021

So geht es nach den Sommerferien weiter

 

Liebe Eltern,

 

nach den Sommerferien planen wir Präsenzunterricht für alle. Beachten Sie hier bitte wichtige Hinweise. Die Landesregierung möchte unbedingt vermeiden, dass durch die Rückkehr aus den Urlaubsgebieten die Infektionslage außer Kontrolle gerät. Es ist wichtig, dass jede/r auch Verantwortung für alle anderen übernimmt:

 

1. Bürgertest in der letzten Ferienwoche:

Herr Minister A. Lorz bittet alle Eltern, sich und ihre Schulkinder in der letzten Ferienwoche an einem der zahlreichen Testcenter testen zu lassen.

 

2. Es wird zwei Präventionswochen an allen hessischen Schulen geben, in denen die Regeln kurzfristig verschärft werden: 30.8.2021 – 10.9.2021.

a) Die Zahl der Selbsttests wird von zwei auf drei erhöht: mo – mi – fr

b) Die Maskenpflicht wird in diesen zwei Wochen auch wieder am Schülertisch gelten.

 

3. Grundsätzlich müssen die Schüler/innen im neuen Schuljahr medizinische Masken tragen. Eine Entbindung davon ist nur zulässig, wenn der Arzt das Tragen medizinischer Masken ausschließt.

In den Pausen und beim Sport müssen keine Masken getragen werden. Nach den zwei Präventionswochen muss auch keine Maske mehr am Schülertisch getragen werden.

 

4. Krankheit:  Mit Fieber und/oder Husten darf das Schulgelände nicht betreten werden. Bei Schnupfen muss zunächst ein Selbsttest in der Schule gemacht werden.

 

Kinder, die nach einer Krankheit zurück in die Schule kommen, legen der Klassenlehrerin eine Bescheinigung vor. (Download oder am Eingang)

 

Die Eltern der neuen Erstklässler und der neuen Vorklässler werden in der 33./34 Kalenderwoche gesondert informiert.

 

Mit freundlichen Grüßen,

 

Irmgard Geck

(Schulleiterin)

Unterricht und Inzidenz

Liebe Eltern,
das Hessische Kultusministerium hat am 12.5.2021 für die Grundschulen festgelegt:
Wenn die Inzidenzen im Landkreis fünf Tage nacheinander unter 100 liegen, findet am übernächsten Tag wieder Präsenzunterricht für alle statt, aber im eingeschränkten Regelbetrieb und in konstanten Gruppen. Der Unterricht ist auch weiterhin nur möglich, wenn sich die Kinder an den Selbsttests in der Schule beteiligen oder die bekannten Testnachweise vorlegen.
Steigt die Inzidenz drei Tage nacheinander wieder über 100, so geht der Unterricht am übernächsten Tag wieder in den Wechselunterricht über.
Außerdem wurde verfügt, dass es keine automatischen Versetzungen geben soll wie im vergangenen Schuljahr, sondern je nach individueller Situation Versetzungen, pädagogische Versetzungen, freiwillige Wiederholungen und Nichtversetzungen.
Herzliche Grüße,
Irmgard Geck
Elternbrief Kultusminister 12.5.2021
Elternbrief Kultusminister 12.5.2021.pdf
Adobe Acrobat Dokument 70.7 KB
Elternbrief Kultusminister in leichter Sprache
Elternbrief Kultusminister 12.5.2021 Lei
Adobe Acrobat Dokument 795.1 KB
Elternbrief Kultusminister.pdf
Adobe Acrobat Dokument 169.7 KB
Einwilligungserklärung NEU.pdf
Adobe Acrobat Dokument 71.0 KB

Rückkehr in die Schule nach Krankheit

Rückkehr in die Schule ohne Arztbesuch
Rückkehr in die Schule nach Krankheit oh
Adobe Acrobat Dokument 386.8 KB
Rückkehr in die Schule mit Arztbesuch
Rückkehr nach Krankheit.pdf
Adobe Acrobat Dokument 291.2 KB

Sprechzeiten der Schulsozialarbeiterin

Dienstag: 10 - 11Uhr

Mittwoch: 14 - 15Uhr

Telefon im Büro der Schule: 05631-916934

Diensthandy: 0171-5614227

Email: berliner-schule@schulsozialarbeit.wafkb.de

 

Nach telefonischer Rücksprache mit der Schulsozialarbeiterin Frau Mehring-Stummer können Termine außerhalb der Sprechstunden vereinbart werden.

 

Haben Sie den Mut zur Problemlösung!

Es gibt für jedes Problem eine Lösung!

 

Mit freundlichen Grüßen,

S. Mehring-Stummer

(Schulsozialarbeiterin)

Bitte um Ehrlichkeit

Ich bitte alle Eltern, mich ehrlich über die Quarantäne ihrer Kinder zu informieren. Es MUSS in der Entschuldigung das Wort „Quarantäne“ verwendet werden und das exakte und überprüfbare Datum des letzten Quarantänetags. In fragwürdigen Konstellationen werde ich das Gesundheitsamt immer um Unterstützung bitten. Eltern, die falsche Angaben machen, ihr Kind trotz Quarantänepflicht in die Schuleschicken oder gar den Kontakt zu einer positiven Person nicht angeben, müssen mit rechtlichen Konsequenzen rechnen, denn sie gefährden heimlich andere Kinder und Erwachsene. Ich bitte um Verständnis.

Allen Eltern, die uns umsichtig und ehrlich unterstützen, danke ich dagegen herzlich.

MfG, I. Geck

Quarantänebestimmungen für Einreisende

(Quelle: https://soziales.hessen.de/gesundheit/infektionsschutz/corona-hessen/quarantaenebestimmungen-fuer-rueckreisende)

 

Wenn Sie aus dem Ausland nach Hessen eingereist sind und sich in den letzten 14 Tagen vor der Einreise in einem Risikogebiet aufgehalten haben, dann…

 

1. sind Sie verpflichtet, sich in häusliche Quarantäne zu begeben.

2. kontaktieren Sie telefonisch ihren Arzt und informieren sich.

3. informieren Sie telefonisch die Berliner Schule (05631-2845).

 

Eine Liste der Risikogebiete finden Sie hier:

Risikogebiete - Coronavirus SARS-CoV-2

 

 

 

 

 

Wir freuen uns über jeden Besucher und bemühen uns aktuell zu sein.

 

Das Kollegium der Berliner Schule betrachtet es als seine Aufgabe, die bunt gemischte Schülerschaft offen anzunehmen und mit viel Kreativität und Einsatz Möglichkeiten bereitzustellen, die der Förderung und Integration aller Kinder dienen.

 

Wir bedanken uns bei allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die unseren Schulalltag bereichern, bei allen Sponsoren, die über den Förderverein unsere Arbeit unterstützen, bei allen, die sich mitverantwortlich fühlen und besonders bei den ehrenamtlichen Helfern.

 

 

 

Irmgard Geck (Schulleiterin) und Leona Demal (Konrektorin)