Herzlich Willkommen auf der Homepage der Berliner Schule


17.10.2020

Quarantänebestimmungen für Einreisende

(Quelle: https://soziales.hessen.de/gesundheit/infektionsschutz/corona-hessen/quarantaenebestimmungen-fuer-rueckreisende)

 

Wenn Sie aus dem Ausland nach Hessen eingereist sind und sich in den letzten 14 Tagen vor der Einreise in einem Risikogebiet aufgehalten haben, dann…

 

1. sind Sie verpflichtet, sich in häusliche Quarantäne zu begeben.

 

2. kontaktieren Sie telefonisch ihren Arzt und informieren sich.

 

3. informieren Sie telefonisch die Berliner Schule (05631-2845).

 

Eine Liste der Risikogebiete finden Sie hier:

Risikogebiete - Coronavirus SARS-CoV-2

 

Informationen zum Unterricht nach den Herbstferien

 

Am Montag beginnt der neue Stundenplan!

Alle Klassen haben wieder Förderunterricht, DaZ, Englisch (Kl. 3 und 4), Religion/Ethik und Sport/Schwimmen*.

Bitte den neuen Stundenplan beachten!          

*) Stand heute, 16.10.20

 

Es ist dennoch möglich, dass das Kultusministerium in den nächsten Tagen wegen der steigenden Zahlen die Rückkehr zum Klassenlehrermodell anordnet.

 

> Der Unterricht beginnt für alle um 8.00 Uhr.

 

Die Aufsicht kontrolliert ab 7.45 Uhr am Eingang das Tragen des Mundschutzes und das reibungslose Betreten des Schulhofes. Dort stellen sich die Kinder erst mit dem Gong um 8.00 Uhr auf und werden sogleich von ihren Lehrerinnen in die Klassen begleitet.

 

(Ausnahme: Buskinder und die Kinder, die vor den Herbstferien für die Frühbetreuung angemeldet waren.)

 

> Die Kinder verlassen das Gelände nach dem Unterricht über die Hofauffahrt.

 

 

 

Hygieneregeln:

 

> Mund-Nasen-Schutz in allen Bereichen, außer im Klassenunterricht und im Kursunterricht.

Kinder, die einen Einmal-Mundschutz mitbringen, benötigen auch einen Ersatz, weil die Bänder leicht reißen.

 

> Abstand halten

 

> Lüften: Alle 20 Minuten und in den Pausen werden die gegenüberliegenden Fensterflügel für drei Minuten geöffnet. Die Heizung bleibt dabei an. Die Räume kühlen beim Lüften nur kurzfristig aus. Die Kinder müssen deswegen nicht mit den Außenjacken am Schultisch sitzen, aber eine Fleece- oder Nickyjacke sowie vielleicht ein Halstuch könnten hilfreich sein. Es wird kein dauerhaftes Kipplüften geben, weil dies nach Aussage des HKMs keinen Sinn macht.

 

> Anwenden der Schnupf- und Nies-Etikette

 

 

 

Schulverbot besteht für Kinder, die ….

 

a) an Corona erkrankt sind.

 

b) unter Quarantäne stehen.

 

c) bei denen ein Familienmitglied unter Quarantäne steht.

 

d) die Fieber und/oder Husten und/oder Halsschmerzen haben.

 

e) die sich nicht an die Hygieneregeln halten.

 

 

 

Betreuung/Offenes Angebot/Hausaufgaben:

 

Wir werden zunächst nur die 60 Betreuungskinder sowie ca. 15 Kinder integrieren, die sich vor den Herbstferien für die Hausaufgabenhilfe angemeldet haben. Mehr können wir leider zurzeit nicht aufnehmen ohne die Corona-Bestimmungen zu unterlaufen. AGs werden wir nachsteuern, wenn die Infektionssituation sich beruhigt.

 

Am 19. und 20.10.2020 befinden wir uns in einer Übergangsphase. Die Hausaufgabenhilfe findet nicht statt. Die Betreuung ist wie immer geöffnet. Anstelle einer warmen Mahlzeit wird jeweils ein Lunchpaket gereicht.

 

In der Hausaufgabenhilfe mischen sich ab Mittwoch die Klassen minimal, darum ist Mund-Nasen-Schutz Pflicht. Hinweis: Es handelt sich mehr um eine Beaufsichtigung der Hausaufgaben und keinesfalls um Nachhilfe. Der Aufsicht steht eine Trennwand auf ihrem Pult zur Verfügung, aber nicht für jeden Schülertisch.

 

Im Offenen Angebot mischen sich ab Mittwoch die Klassen minimal, darum ist Mund-Nasen-Schutz Pflicht.

 

In der Betreuung mischen sich die Klassen minimal, darum ist dort weiterhin Mund-Nasen-Schutz Pflicht.

 

Ihre Kinder erhalten einen Laufzettel für den Ganztag. Bitte tragen Sie Ihre Telefonnummer ein! Machen Sie sich ggf. eine Kopie. Dieser Zettel sollte immer in einer Vordertasche des Ranzens stecken, falls das Kind eine Lehrerin oder Mitarbeiterin um Orientierungshilfe bittet. Außerdem erhalten Sie einen Elternbrief zur Bestätigung der Kenntnisnahme der Informationen.

 

 

 

Liebe Eltern,

 

wir tun unser Möglichstes, um Ihre Kinder und das Personal sicher durch den Schulalltag zu bringen. Wir sind aber auch von äußeren Faktoren abhängig. Bitte, sorgen Sie mit dafür, dass wir die Situation im Griff behalten. Halten Sie mit uns Kontakt, notfalls, indem Sie auf Band sprechen. Und behalten Sie Ihr Kind im Zweifelsfall zuhause!

 

Überprüfen Sie bitte auch, ob Sie uns Ihre gültige Handy-Nummer mitgeteilt haben, denn es kann schnell die Situation entstehen, dass wir Sie anrufen müssen. Sollte ein Kind Fieber oder Husten bekommen, und wir können die Eltern nicht erreichen, sind wir angewiesen, den kassenärztlichen Notdienst anzufordern.

 

Herzliche Grüße und bleiben Sie gesund!

 

Ihr Schulleitungsteam

 

 

 

Neu:   Ihr Kind war krank? Dann müssen Sie dieses Formular ausfüllen und abgeben.

Elternerklärung bei der Rückkehr eines erkrankten Kindes in die Schule
Elternerklärung bei der Rückkehr eines e
Adobe Acrobat Dokument 406.6 KB
Umgang mit Krankheits- und Erkältungssymptomen bei Kindern und Jugendlichen in Kindertageseinrichtungen, in Kindertagespflegestellen und in Schulen. - Hinweise für Eltern und Personal -
Umgang mit Krankheits- und Erkältungssym
Adobe Acrobat Dokument 435.0 KB

 

 

 

 

 

Wir freuen uns über jeden Besucher und bemühen uns aktuell zu sein.

 

Das Kollegium der Berliner Schule betrachtet es als seine Aufgabe, die bunt gemischte Schülerschaft offen anzunehmen und mit viel Kreativität und Einsatz Möglichkeiten bereitzustellen, die der Förderung und Integration aller Kinder dienen.

 

Wir bedanken uns bei allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die unseren Schulalltag bereichern, bei allen Sponsoren, die über den Förderverein unsere Arbeit unterstützen, bei allen, die sich mitverantwortlich fühlen und besonders bei den ehrenamtlichen Helfern.

 

 

 

Irmgard Geck (Schulleiterin) und Leona Demal (Konrektorin)